<< Geschäftsstelle

 

Die Mitarbeiterinnen unserer Geschäftsstelle stellen sich vor:

 

Johanna Sahling

Mein Name ist Johanna Sahling, ich bin 1992 geboren und seit 2009 bei KIDS. Derzeit studiere ich an der Lüneburger Universität Deutsch und Politik auf Lehramt.

Mein jüngerer Bruder Fabian wurde mit dem Down-Syndrom geboren, als ich sieben war. Dass ich zu diesem Zeitpunkt noch ein Kind war, hat glaube ich manches einfacher gemacht: Für mich war Fabian einfach mein Bruder und zunächst ein unglaublich süßes und erstaunlich kleines Baby. Dass „die Erwachsenen“ besorgte Gesichter machten und irgendetwas anders war, als ursprünglich gedacht, realisierte ich zwar, aber brachte es nicht unbedingt mit dem Baby in Zusammenhang.

Diese Natürlichkeit hat sich im Grunde über die Jahre erhalten. Mein Bruder blieb mein Bruder, mit allem, was dazu gehört: Eifersucht und Liebe, Raufereien und Kuscheln, Streit und Versöhnung. Auch mein Umfeld – Schulfreunde, Lehrer, Bekannte – gingen immer sensibel mit dem Thema und vorbehaltlos mit Fabian um. In dieser Hinsicht habe ich sehr viel Glück gehabt, in einem so offenen Umfeld aufgewachsen zu sein. Das ist leider (noch) nicht selbstverständlich!

Um diese positive Erfahrung weiterzugeben stieg ich 2009 in der Betreuung der Freizeitgruppe ein. Seitdem habe ich an unzähligen Gruppentreffen, einigen Sommerfesten, Flohmärkten, Seminaren, Ferienprogrammen und sogar einer Gruppenreise teilgenommen und bin um unzählige schöne und lehrreiche Erlebnisse reicher. Mit seinen Angeboten für Kinder und Jugendliche bietet KIDS meiner Meinung nach nicht nur eine abwechslungsreiche, bedürfnisgerechte und partizipative Freizeitgestaltung für Menschen mit DS. Durch das Stattfinden der Angebote im öffentlichen Raum verändert sich auch nachhaltig das gesellschaftliche Bild von Menschen mit Down-Syndrom, da hier neue Berührungspunkte geschaffen werden. Damit trägt KIDS seinen Teil zu einer inklusiven Gesellschaft bei und ich bin froh, diese Entwicklung aktiv unterstützen zu können! Seit 2013 habe ich die Koordination der Kinder- und Jugendarbeit übernommen und bin neben meinen praktischen Stunden auch im Büro tätig.

 

Renate Stockmann

Nach einer sehr schönen Schwangerschaft und von mir abgelehnter Fruchtwasseruntersuchung wurde mein Sohn Ende 1991 mit dem Down-Syndrom geboren. Ok, habe ich gesagt, so ist es und habe es nicht eine einzige Sekunde bereut. Als mein Sohn klein war, hätte ich mir auch so eine Organisation wie KIDS gewünscht.  Mein Sohn hat nach der Schulzeit (1.-4. Klasse nicht guten integrative Grundschulzeit und 5.-12. Klasse antroposophischen Förderschule) in einem antroposophischen Betrieb seine Berufsbildung absolviert und arbeitet jezt in diesem Betrieb im Hausbereich, der Haus- und Küchenarbeiten, textiles Arbeiten und Drucken von Papier umfasst. Er fühlt sich sehr wohl dort. Seit Juli 2001 bin ich im Vereinsbüro tätig. Telefonische Auskünfte, Vermittlung von Kontakten, E-Mailverkehr, Buchführung und viele andere administrative Aufgaben gehören zu meinem  Aufgabengebiet. Vor allem der Kontakt zu Mitgliedern, deren Kindern und Fachleuten machen mit viel Freude und die Arbeit interessant und lebendig.

 

Tatjana Qorraj

Mein Name ist Tatjana Qorraj. Ich bin im Kosovo geboren und 1991 nach Deutschland gekommen.

Seit Juli 2007 arbeite ich mit viel Spaß und Freude im Büroteam von KIDS e.V. Hamburg. Von meiner Kollegin Renate Stockmann, die mittlerweile auch eine gute Freundin von mir ist, bekomme ich immer Hilfe, wenn ich Fragen habe.

Meine Tätigkeiten im Büroteam umfassen die Bearbeitung des Posteingangs und der Emails, die Zusammenarbeit mit den Ehrenamtlichen, die Koordination von Veranstaltungen, die Bearbeitung der Seminaranmeldungen und –abrechnungen und der telefonischen Anfragen.
Ich versende Informationen an Interessierte, erledige die Ablage und sorge für Ordnung in den KIDS Räumen.

Ich habe durch KIDS viele neue Freunde kennen gelernt, und ich finde es erstaunlich, mit welchem Engagement hier die Eltern arbeiten trotz ihres Privatlebens und ihrer Familie.

Es ist faszinierend.