<< Down-Syndrom - Was ist das?

<< Wissenswertes zum Down-Syndrom

 

Welt-Down-Syndrom-Tag 21. März

 

Videos zum Down-Syndrom

 

Bei Down Syndrome International (DSI) https://www.ds-int.org/world-down-syndrome-day

gibt es Informationen zum Welt-DS-Tag und jedes Jahr ein neues Video zum Thema Down-Syndrome:

https://worlddownsyndromeday.org/global-video-event

 

Auf youtube gibt es ein sehr schönes Video "Dear Future Mom", welches zeigt, wie reich das Leben mit einem behinderten Kind   sein kann,

ein weiteres Viedo, ebensfalls auf  youtube,

 

und auf RTL Nord  gibt es eine Kurzreportage zum Leben mit dem Down-Syndrom und ein Statement von Bettina Fischer, unserer 1. Vorsitzenden

 

Touchdown

http://www.touchdown21.info/de/seite/5-trisomie-21/article/42-trisomie-21-das-down-syndrom.html

 

 

KIDS Hamburg e.V. und andere Vereine informieren die Öffentlichkeit seit Jahren zum 21. März mit verschiedenen Kampagnen über  Menschen, die mit dem Down-Syndrom leben.

 

So viel Lebensfreude - Menschen mit

Down-Syndrom

Eine Fotoausstellung von KIDS Hamburg e.V.

Vernissage am 24.3.2017

17-19 Uhr

Die Ausstellung ist zu sehen bis 21.4.2017.

Ort:  Ev. Familienbildungsstätte Eppendorf,

Loogeplatz 14/16, 20249 Hamburg

 

 

 

Bündnis zum Welt-Down-Syndrom Tag 2015

Gegen Diskriminierung von Menschen mit Trisomie 21

Lebenshilfe und Down-Syndrom-Verbände wenden sich gegen Reihenuntersuchung mit Praena-Test

 

 

Bauchentscheidungen - wissen, was jetzt gut ist!

Hinweise zu Tests in der Schwangerschaft

Schwanger zu sein ist die natürlichste Sache der Welt. Und doch sollen schwangere Frauen viele Untersuchungen machen – auch wenn alles normal verläuft.
Mit dem Leporello möchten Ärztinnen, Hebammen, Beraterinnen, Menschen mit Behinderung und Eltern behinderter Kinder schwangere Frauen und ihre Partner ermuntern, einen anderen Blick zu riskieren –  denn Werbung für vorgeburtliche Tests gibt es mehr als genug. Hier finden sie Hinweise auf Probleme, die durch vorgeburtliche Tests entstehen – und Ideen für einen anderen Umgang damit.

Zum Welt-Down-Syndrom-Tag am 21.03.2014 hat KIDS Hamburg e.V. das Leporello „Bauchentscheidungen – wissen, was jetzt gut ist“  an Gynäkologie- und Hebammen-Praxen in Hamburg und Umgebung versandt.

 

 

Bündnis zum Welt-Down-Syndrom Tag 2014

Mehr Menschen mit Down-Syndrom auf den ersten Arbeitsmarkt!

Lebenshilfe und Fachverbände fordern anlässlich des Welt-Down-Syndrom-Tages am 21. März

mehr Alternativen zur Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM

 

 

Das Bündnis zum Welt-Down-Syndrom-Tag 2013

(Arbeitskreis Down-Syndrom e.V., Bielefeld, Deutsches Down-Syndrom-Infocenter, Down-Syndrom Netzwerk Deutschland e.V., KIDS Hamburg e.V. Kontakt- und Informationszentrum Down-Syndrom und Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.)

hat am 21. März 2013 eine gemeinsame Erklärung, gerichtet an die Abgeordneten des Deutschen Bundestags, abgegeben: Medizinische Versorgung verbessern

Außerdem wurden weitere Schreiben an den Vorsitzenden des Gemeinsamen Bundesausschusses, an den Präsidenten der Bundesärztekammer und an den Vorstandsvorsitzenden der Kassenärztlichen Bundesvereinigung gerichtet.

 

 

Die UN (Vereinte Nationen) haben 2012 zum ersten Mal den 21. März als Welt-Down-Syndrom-Tag ausgerufen, um weltweit auf Menschen, die mit einer Trisomie 21, auch Down-Syndrom genannt, leben, aufmerksam zu machen.

Informationen zur Resolution A/RES/66/149 finden Sie auf der Seite der Vereinten Nationen:

http://www.un.org/disabilities/documents/resolutions/a_res_66_149.pdf

http://www.un.org/en/development/desa/news/social/world-down-syndrome-day.html

 

 

Zum Welt-Down-Syndrom-Tag am 21. März 2012 forderten mehrere Verbände eine ethische Debatte über Pränataldiagnostik und mehr Aufklärung:

Gemeinsame Erklärung zum Welt-Down-Syndrom-Tag 2012, gerichtet an den Deutschen Bundestag

 

 

Stellungnahme zur Pränataldiagnostik und gesellschaftlichem Bewusstsein von KIDS Hamburg e.V.
 

 

nach oben